Gedichte
Gedichte zur Hochzeit

Die schönsten Worte zum schönsten Tag im Leben - hier finden Sie sowohl klassische als auch moderne Gedichte zur Vermählung.

Gedichte zur Text

Klassische Gedichte zur Hochzeit


O wie lieblich …

O wie lieblich, o wie schicklich,
sozusagen herzerquicklich
ist es doch für eine Gegend,
wenn zwei Leute, die vermögend,
außerdem mit sich zufrieden,
aber von Geschlecht verschieden,
wenn nun diese, sag ich, ihre
dazu nötigen Papiere,
sowie auch die Haushaltssachen
endlich mal in Ordnung machen
und in Ehren und beizeiten
hin zum Standesamte schreiten,
wie es denen, welche lieben,
vom Gesetze vorgeschrieben,
dann ruft jeder freudiglich:
Gott sei Dank! Sie haben sich!

Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Stichworte: Gedicht |

Wer je gelebt in Liebesarmen

Wer je gelebt in Liebesarmen,
Der kann im Leben nie verarmen;
Und müßt' er sterben fern, allein,
Er fühlte noch die sel'ge Stunde,
Wo er gelebt an ihrem Munde,
Und noch im Tode ist sie sein.

Theodor Storm (1817 - 1888)

Stichworte: Gedicht |

Die Liebe …

Die Liebe hemmet nichts;
Sie kennt nicht Tür noch Riegel
Und dringt durch alles sich;
Sie ist ohn Anbeginn, schlug ewig ihre Flügel
Und schlägt sie ewiglich.

Matthias Claudius (1740-1815))

Stichworte: Gedicht |

Sie hat nichts und du desgleichen

Sie hat nichts und du desgleichen;
Dennoch wollt ihr, wie ich sehe,
Zu dem Bund der heil’gen Ehe
Euch bereits die Hände reichen.

Kinder, seid ihr denn bei Sinnen?
Überlegt euch das Kapitel!
Ohne die gehör’gen Mittel
Soll man keinen Krieg beginnen.

Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Stichworte: Gedicht |

Das ist die rechte Ehe …

Das ist die rechte Ehe,
wo zweie sind gemeint,
durch alles Glück und Wehe
zu pilgern treu vereint:
Der eine Stab des andern
und liebe Last zugleich,
gemeinsam Rast und Wandern,
und Ziel das Himmelreich.

Emanuel Geibel (1815-1884))

Stichworte: Gedicht |

Ihr seid nun eins, ihr beide

Ihr seid nun eins, ihr beide,
und wir sind mit euch eins.
Trinkt auf der Freude Dauer
ein Glas des guten Weins!
Und bleibt zu allen Zeiten
einander zugekehrt
durch Streit und Zwietracht werde
nie euer Bund zerstört.

Johann Wolfgang von Goethe(1749-1832))

Stichworte: Gedicht |

O glücklich wer ein Herz gefunden!

O glücklich, wer ein Herz gefunden,
das nur in Liebe denkt und sinnt
und, mit der Liebe treu verbunden,
sein schön'res Leben erst beginnt.
Wo liebend sich zwei Herzen einen,
nur eins zu sein in Freud und Leid,
da muss des Himmels Sonne scheinen
und heiter lächeln jede Zeit.
Die Liebe, nur die Lieb' ist Leben!
Kannst du dein Herz der Liebe weihn,
So hat dir Gott genug gegeben,
Heil dir! die ganze Welt ist dein!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874))

Stichworte: Gedicht |

Moderne Gedichte zur Hochzeit


Zwei Brautleut', so wie Du und Du

Zwei Brautleut', so wie Du und Du,
sich ähnlich sind wie ein Paar Schuh':
Sie haben viel zu wandern,
von einem Ort zum andern,
verschieden viel zu tragen
in ihren Ehetagen.
Doch wichtig ist dabei,
sie bleiben immer zwei,
denn einer ganz allein
könnt' nie von Nutzen sein.
Liebes Brautpaar nimm nun hin
unsern Rat in diesem Sinn:
Durchwandert froh zu zweit
Eure ganze Lebenszeit!

Autor nicht bekannt

Stichworte: Gedicht |

Zusammen durch die Welt zu gehen,

Zusammen durch die Welt zu gehen
ist schöner, als allein zu stehen.
Und sich darauf das Wort zu geben,
ist das Schönste wohl im Leben.

Autor nicht bekannt

Stichworte: Gedicht |

Das Ja zur Liebe

Das Schönste wohl im Leben:
Das Ja-Wort sich zu geben!
Einander zu vertrauen,
Fest aufeinander bauen.
In Krisen Stütze sein,
Nie leiden still allein.
Vereint in Glück und schweren Zeiten,
Lasst von der Liebe stets euch leiten!

Autor nicht bekannt

Stichworte: Gedicht |