Artikel
Sind 50 Euro zur Hochzeit zu wenig? Das sagt die Mehrheit

An unserer Umfrage "Wieviel Geld zur Hochzeit verschenken?" haben sich ungefähr 3000 Personen beteiligt und ihre Einschätzung zu diesem Thema abgegeben.

Daher können wir Ihnen nun einen Leitfaden für Geldgeschenke zur Hochzeit an die Hand geben, um alle Unsicherheiten bei diesem Thema zu klären und am Ende nicht als Pfennigfuchser dazustehen. Wie viel Geld sollte man also bei einer Hochzeit im Familienkreis, von Freunden und Bekannten schenken, ohne sich lächerlich zu machen?

Wieviel Geld zur Hochzeit

Wieviel Geld zur Hochzeit verschenken? Die Ergebnisse:

Geldbetrag Familienkreis Freundeskreis Bekanntenkreis
10-20 Euro 0,32 % 1,38 % 15,50 %
20-50 Euro 4,89 % 30,35 % 55,90 %
50-100 Euro 36,16 % 54,29 % 24,22 %
100-250 Euro 45,02 % 12,04 % 2,35 %
mehr als 250 Euro 12,41 % 0,37 % 0,28 %
keine Antwort 1,20 % 1,57 % 1,75 %

Im Familienkreis: 100 Euro sollten es schon sein!

Frei nach dem Motto "Blut ist dicker als Wasser" sind die Umfrageteilnehmer bei Hochzeiten in der Familie am großzügigsten. Über die Hälfte aller Befragten haben auf die Frage "Wieviel Geld zur Hochzeit für die Familie schenken?" geantwortet, mehr als 100 € zu verschenken. Davon geben 12 % sogar mehr als 250 €. Für die liebe Verwandtschaft greift man also gerne mal tiefer in die Tasche! Ganze 94 % der Befragten denken, dass man auf keinen Fall weniger als 50 € schenken sollte. Wenn Sie es sich mit Ihrer Familie verscherzen möchten, schenken Sie also weniger als 50 €. So behält Sie das Brautpaar unter Garantie in Erinnerung - als größter Geizhals in der Familie.

Auch Freunde haben ihren Preis: wenigstens 50 Euro

Auch Freunde lassen sich nicht lumpen, wenn es um die Frage geht "Wieviel Geld zur Hochzeit schenken?" Die Befragten sind sich einig: 54 % sagen, dass 50 bis 100 € der angemessene Betrag für das Geldgeschenk sind. Wenn man also auch noch nach der Hochzeit mit dem Brautpaar befreundet sein möchte, sollte man diesen Betrag verschenken. Sehr gute Chancen auf den Posten des besten Freundes haben Sie, wenn Sie mehr als 100 € oder sogar mehr als 250 € verschenken, damit sticht Ihr Geldgeschenk deutlich aus der Reihe der Geschenke von "normalen" Freunden heraus. Der Spruch "Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft" ist also bei einer Hochzeit im Freundeskreis nicht unbedingt zutreffend.

Im Bekanntenkreis darf's ein bisschen weniger sein: 20 Euro sind genug

Welchen Betrag Kollegen, Nachbarn und Bekannten zur Hochzeit schenken? Für diejenigen, mit denen man nicht eng befreundet ist, empfehlen 55% der Umfrageteilnehmer als Geldgeschenk einen Betrag zwischen 20 und 50 €, 15 % schlagen sogar den Mindestbetrag von 10 bis 20 € vor. Wollen Sie auf so einer Hochzeit besonders glänzen, kostet Sie das also deutlich weniger als zum Beispiel bei einer Familienhochzeit. Folgen Sie dem Ratschlag von rund 24 % der Umfrageteilnehmer und verschenken Sie zwischen 50 und 100 € - so werden aus Fremden vielleicht Freunde.

Fazit:

Damit Ihr Geldgeschenk auf der nächsten Hochzeit ein Hit wird, können Sie sich also an folgenden Beträgen orientieren: Familienangehörigen sollte man zwischen 100 und 250 € schenken, Freunden 50 bis 100 € und bei Kollegen und Bekannten sind 20 bis 50 € als Geldgeschenk vollkommen ausreichend.