Anleitung
Kreative Deko-Ideen für den Weihnachtsbaum

Christbaumdekoration
  • Aufwand
  • Schwierigkeit: leicht
  • Du benötigst:
  • einen Christbaum
  • Lichterketten (100 Lichter pro 25cm Baum mit grünem Kabel)
  • Christbaumkugeln (klein, mittel und groß)
  • Eiszapfen oder tropfenförmiger Baumschmuck
  • Girlanden
  • Wattedecke
  • 1 Lichterkette mit weißem Kabel
  • 1 weißer Tischläufer aus Organza
  • Glasbausteine
  • breites Geschenkband

Weihnachten ist nicht komplett ohne den funkelnden Christbaum, der womöglich nach Tannen duftet, und umgeben ist von bunt verpackten Geschenken.

Aber wie schmückt man den Christbaum, damit er so schön aussieht wie im Katalog? Kreative und originelle Deko-Tipps für den Weihnachtsbaum findest du hier:

Schritt-für-Schritt-Anleitung

1

Themen-Christbaum: Gib dem Baum eine Persönlichkeit
Wenn du überlegst, wie du deinen Weihnachtsbaum dekorieren willst, denke etwas um die Ecke! Es müssen nicht immer die üblichen Christbaumkugeln sein. Du darfst ruhig Dekoartikel nehmen, die deine Persönlichkeit oder die deiner Familie widerspiegeln: Wenn du z. B. in diesem Jahr ein Baby bekommen hast, eignen sich die kleinen Babysocken, Schnuller und Kuscheltiere wunderbar!
Vielleicht hast du erst geheiratet und hast noch Andenken oder kleine eingerahmte Fotos von der Feier, die du nutzen kannst, um den Baum zu schmücken.
Liebt dein Kind seine Eisenbahn? Baue die Eisenbahnschienen um den Weihnachtsbaum und setze den Zug darauf. Schmücke den Christbaum mit kleinen Zügen oder Ampeln.
Nutze Deko-Artikel, die entweder einen Erinnerungswert oder einen persönlichen Bezug haben. So wird dein Christbaum zum Gesprächsthema Nummer eins.

2

Die Lichterkette: Bring deinen Christbaum zum Funkeln
Damit dein Christbaum an Heiligabend schön erstrahlt, brauchst du viele Lichter! Es ist Geschmackssache, ob du bunte oder weiße nimmst, aber bei einem grünen Tannenbaum sollte die Lichterkette ein grünes Kabel haben.
Wir empfehlen 100 Lichter pro 25cm Baum. Bevor du loslegst solltest du prüfen, ob alle Lichter funktionieren.
Fange von unten an - am besten innen am Baumstamm. Stecke/klemme die Lichter zuerst an eine Astseite und dann auf die andere Astseite und wieder zum Baumstamm. Wickel die Lichterkette in den Zwischenräumen um den Baumstamm. Wiederhole dies, bis der komplette Christbaum erstrahlt.

3

Die Girlande: spiralförmig oder wellenförmig herunterhängend?
Als nächstes kommt die Girlande, die entweder spiralförmig um den Baum gewickelt wird oder wellenförmig zwischen den Ästen herunterhängt. Das Material wird die Anbring-Technik bestimmen: Glänzende Perlenketten und Lametta-Girlanden lassen sich gut wellenförmig drapieren.
Girlanden aus Stoff wickelt man besser spiralförmig um den Baum. Wenn du einen echten Tannenbaum hast, der keine gleichmäßige Dreiecksform hat, lass die Girlande von oben nach unten hängen, um ein Dreieck zu imitieren. Wenn du später die Zwischenräume mit Deko ausfüllst, wird die Ungleichmäßigkeit kaschiert!
Lass deiner Fantasie freien Lauf bei der Girlande – sie muss nicht fertig gekauft sein. Gekräuselte Tischläufer aus Organza lassen sich super mit Draht aneinanderbinden und wirken sehr elegant. Wenn du einen natürlichen Look bevorzugst, fädel Popcorn an einem langen Seil zusammen. Auch breites Geschenkband lässt sich gut als Girlande für den Weihnachtsbaum umfunktionieren.
Wenn du eine stabilere Girlande hast, kannst du in gewissen Abständen deinen Schmuck mit Draht im Vorfeld daran binden. Bündel deine Deko-Artikel in Dreiergruppen, bevor du sie an der Girlande befestigst. Haselnusszweige, die wie Korkenzieher aussehen, können auch gebündelt und hierfür genutzt werden – so bringst du eine interessante Form in deine Dekoration. Tannenzapfen, Zimtstangen und unechte Weihnachtssternblumen lassen sich auch gut in die Dekoration einbinden. Oder drucke Musiknoten auf Elefantenpapier aus, rolle diese zusammen und binde sie mit einer schönen Schleife zu.

4

Der Christbaumschmuck: Form und Farbe setzen den Ton
Jetzt kannst du die Zwischenräume ausfüllen! Egal mit was du den Baum schmückst, die Mischung macht's! Du benötigst kleine, mittlere und große Deko-Artikel, um die Lücken zu füllen. Auch längliche Formen, die eiszapfenartig am Baum hängen, bringen Abwechslung deinem Thema oder Farbschema passen. Den schönsten Christbaumschmuck platzierst du als Erstes gleichmäßig verteilt und an prominenten Stellen. Die restlichen Zwischenräume füllst du mit Deko in der entsprechenden Größe aus. Achte darauf, dass eine Dreiecksform bestehen bleibt.

5

Unter dem Baum: Eine winterliche Landschaft zaubern
Um den Baumständer zu bedecken, lege eine Wattedecke um ihn. Lege eine weiße Lichterkette darauf und bedecken diese mit Netzstoff oder Organza. Wenn das Licht erstrahlt, wirkt es wie eine glänzende Schneeschicht. Nehme Glasbausteine in verschiedenen Größen und binden Schleifen darum, damit sie aussehen wie Geschenke aus Eis. Die Glasbausteine reflektieren schön das Licht und werden so zum Blickfang. Danach lege deine schön verpackten Geschenke unter den Weihnachtsbaum.

Dekoration zu Weihnachten auf einen Blick: