Themen-Special „Geschenke für Geschäftsfreunde“
Was schenke ich eigentlich meinen Geschäftspartnern?

Themen Special Geschenke für Geschäftsfreunde

B2B vom Tante Emma Laden bis hin zu Online-Unternehmen: Die Geschäftswelt hat viele Gesichter und eine ganz eigene Szene. Geschäftpartner und eine dauerhaft gute Beziehung zu ihnen leben von Einfühlungsvermögen, Kreativität und Engagement und doch fällt es zuweilen schwer, auf dieser Ebene den richtigen Geschenke-Nerv zu treffen.

Wieviel „Standard“ darf sein?

Ob man sich unter langjährigen Geschäftsfreunden etwas schenkt, oder dem neuen Geschäftspartner etwas Gutes tun möchte: Der 50. Kugelschreiber mit dem Firmenlogo wird kaum wahrgenommen und schon gar nicht als Geschenk.

Kommt es denn nicht gerade beim Schenken mehr auf den Nutzen für den Beschenkten, statt auf den eigenen an? Sollte nicht der Beschenkte im Vordergrund stehen? Sollte es eigentlich nicht einfach sein, ein passendes Geschenk für einen guten Geschäftsfreund zu finden?

Portrait Carlos San Segundo „Das Geschenk ist nur materieller Träger einer persönlichen Bedeutung.“
Carlos San Segundo, delamar.de

Die Antwort ist Ja und Nein, Geschenke für Geschäftspartner sind im Grunde immer auch Self-Marketing. Aber in dem Wort „Marketing“ steckt ja bekanntlich eine „Marke“. Deshalb sollten Geschenke für Geschäftsfreunde und -partner im B2B Umfeld echte Botschaften, weit über ein kleines „Dankeschön“ hinaus enthalten, aber eben auch einen positiven und emotionalen Bezug zum Schenker herstellen. „Hinter jedem Marketing-Experten steckt ein Mensch, der gewisse Vorlieben hat.“, so Carlos San Segundo, Guerrilla Marketing Experte, dem es in seinem Umfeld selten an Ideen und Kreativität mangelt.

Persönlich soll es sein, aber mit einer klaren Botschaft

Nehmen wir aus „Mass Customization“ mal die Masse heraus und denken in kleinen – wirklich persönlichen Mengen. Ein handsigniertes Buch zu einem Branchenthema, eine Tafel Schokolade mit einer persönlichen Message oder eine Kaffeetasse mit einer Grußbotschaft: Alles Geschenke, die persönlich sind und die eigene Marke mitbringen dürfen, ohne direkt vom Geschäftspartner als reines „Werbemittel“ wahrgenommen zu werden. „Ansonsten sollte das Geschenk dem Empfänger möglichst einen Mehrwert bieten...“, sagt Felix Beilharz und bestätigt somit auch die Meinung unserer Redaktion.

In & Out - Was ankommt und was nicht

  • In
  • Geschenke mit persönlichem Bezug
  • Geschenke mit Mehrwert, z.B. Fachbücher
  • Schenken abseits der klassischen Anlässe
  • Out
  • Geschenke, die nach Werbung und Eigennutz aussehen
  • unkreative Massengeschenke

Anreize für Geschenke ohne Werbung

Portrait Felix Beilharz „Idealerweise kennt man ihn persönlich und kennt seine Vorlieben.“
Felix Beilharz, Social Media Experte

Mehrfach von unseren Experten genannt: Das Schokotelegramm. Ebenfalls bereits als tolles Geschenk anerkannt ist ein Tortenaufleger. Also etwas für die Seele, denn Gaumenfreuden sind jedem eine Freude. Aber auch Fachbücher im entsprechenden Unternehmer-Kontext sind gern gesehene Präsente. Aber das kann auch nach hinten los gehen, wenn man die persönliche Note vergisst und mehr für sich spricht, als für den Geschäftspartner. „Ein Unternehmen hat ein Fachbuch verschenkt, das allerdings zu 90% aus Werbung für die Leistungen des Unternehmens bestand. Das ist in meinen Augen kein Geschenk, sondern reine Reklame.“

Kennt man sich schon etwas besser und die persönlichen Vorlieben von Geschäftsfreunden, kann man natürlich damit punkten. Ein Rat den auch Marco Janck in seinem Interview gibt: Stöbere auf den Social Media Profilen der Person, so lassen sich schnell Vorlieben und Interessen herausfinden. Kombiniert man nun eine persönliche Leidenschaft, wie zum Beispiel Musik, mit einer persönlichen Botschaft, landet man sicher einen Treffer.

Felix Beilharz rät zum Beispiel auch zu personalisierten T-Shirts. Gerade in der SEO- und Social Media Szene sieht man diese Präsente tatsächlich häufiger und aus dem ein oder anderen Shirt ist sogar ein kleiner Kult entstanden.

Portrait Marco Janck „ Ich freue mich echt über viele Geschenke, aber gerade zur Weihnachtszeit wird es schwierig.“
Marco Janck, SEO Experte

Es gibt immer einen Anlass

Die beliebteste Zeit für Geschenke sind im Marketing und in der Geschäftswelt, wie in allen anderen Bereichen, Weihnachten. Manch einer wird im Dezember so mit Geschenken überhäuft, dass er den Überblick schnell verliert, so auch Marco Janck. Er sagt auch, dass dann natürlich nicht jedes Geschenk die gleiche Aufmerksamkeit bekommt. Es wäre also auch ein Gedanke wert, etwas fernab von dem klassischen Anlass zu schenken. Beispielsweise kann der Launch der neuen Webseite des Geschäftspartners oder die Veröffentlichung eines Buches zum Anlass genommen werden. Zusammen mit persönlichen Geschenken entwickeln sich auch die Anlässe in eine individuellere Richtung. Ostern und Weihnachten ist da nichts besonderes mehr. Bleibt da nicht sogar der Überraschungseffekt ein wenig aus?

Fazit: Persönlichkeit + Recherche = Perfektes Geschenk

Aus unseren Interviews lässt sich bereits ableiten, dass das oberste Gebot beim Beschenken eines Geschäftsfreunds einfach die persönliche Note ist. Selbst ohne fachliches Know-How und tiefes Hintergrundwissen kann man eben einfach mit individuellen Ideen punkten. Diese müssen nicht einmal teuer sein. Zusammen mit einer kleinen Recherche auf Social Media Kanälen oder den jeweiligen Webseiten hat man die besten Grundvoraussetzungen für ein eindrucksvolls Geschenk.

weiter zu den Geschenkideen für Geschäftsfreunde

Hat dir der Artikel gefallen?  Teile ihn mit deinen Freunden!

Über die Autorin

Katja Köhler

Katja Köhler

Als Online Marketing Managerin bei Personello kümmert sich Katja nicht nur um Social Cooperations, sondern schreibt auch viele Artikel rund um die Themen Trends, Geschenke und Kreativität. Weitere Infos: Google+



Das empfehlen unsere Leser:

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt einen Kommentar.


Hinterlasse einen Kommentar

Du kennst weitere Geschenkideen? Du hast Lob, Verbesserungsvorschläge oder Fragen zu unserem Artikel? Dann schreib uns!












Nachgefragt: Das empfehlen Experten

Marco Janck
Inhaber SUMAGO & SEO-Experte

Portrait Marco Janck"Es bietet sich an den Social Media Stream von Personen wirklich und tief zu verfolgen, denen man etwas „Gutes“ tun möchte." weiterlesen »

Carlos San Segundo
Marketing-Experte und Inhaber von delamar.de

Portrait Carlos San Segundo"Hinter jedem Marketing-Experten steckt ein Mensch, der gewisse Vorlieben hat. Diese herauszufinden ist das A und O – Geschenke brauchen eine persönliche Note."weiterlesen »

Felix Beilharz
Experte für Online- und Social Media Marketing

Portrait Felix Beilharz"Ein Unternehmen hat ein Fachbuch verschenkt, das zu 90% aus Werbung für das eigene Unternehmens bestand. Das ist kein Geschenk, sondern reine Reklame." weiterlesen »

Thomas Kilian
Inhaber der Internetagentur Thoxan GmbH

Portrait Thomas Kilian"Ich glaube, dass sich jedes noch so banale Geschenk durch eine Widmung, eine nette Karte oder ein persönliches Gespräch perfektionieren lässt." 
weiterlesen »

Thomas von Stetten
Online-Marketing Experte

Portrait Thomas von Stetten "Geschenke sollten immer eine gewisse Wertigkeit haben. Die meisten Marketer werden förmlich zugeschmissen mit kleinen und billigen Werbegeschenken."weiterlesen »